Architekturbüro Babler+Lodde

Sanierung

 

Neue Räume für kreative Köpfe.

 

Die erdgeschossige, in einem Hinterhof gelegene freispannende Halle wird für die neue Nutzung entrümpelt und strukturell überarbeitet. Teeküche und Toiletten werden neu fest eingebaut. Die gesamte haustechnische Infrastruktur wird erneuert. Ziel der Umbaumaßnahme ist der Erhalt des Werkstattcharakters. Auf Fußbodenbelag und homogen durchlaufendem Industrieestrich werden die von den Architekten entworfenen Möbel als mittiges Band in der Halle platziert. Alle Verkehrswege werden an den Außenwänden platziert. Das Möblierungskonzept ermöglicht jederzeit die variable Umstellung der Arbeitsplätze für individuelle Teambildungen für entsprechende Projektaufgaben. Die Innenraumgestaltung ist weitgehend industriell gehalten.

 

Freie Räume für kreative Köpfe.

 

Standort

Herzogenaurach | Standort auf Karte zeigen

Typologie

Sanierung | Gewerbe | Verwaltung

Bauherrenschaft

Babler+Lodde Architekten Partnerschaft mbB

Planung

2013

Realisierung

2014

Größe

250 m2 BGF

Projektleitung

Lothar Babler | Martin Lodde

Mitarbeit

Stefan John | Sandra Freitag

Fotografie

Ralf Dieter Bischoff

 

Dateien zum Laden

Projektdatenblatt herunterladen