Rutschturm Freizeitbad Atlantis

Sanierung + Erweiterung

 

Das Freizeitbad Atlantis in Herzogenaurach wurde im Jahre 1989 eröffnet. Im Laufe der Jahre erfolgten zahlreiche Umbauten und Erweiterungen, beispielsweise wurden eine Sauna, ein Büro- und Verwaltungstrakt und ein neues Foyer angebaut sowie ein Rutschenturm errichtet.

 

Um die Attraktivität der Wasserlandschaft zu steigern, wurde der ohnehin renovierungsbedürftige Rutschenturm im Zuge der Sanierung aufgestockt und um eine weitere Rutsche, der „Turbo Rocket“ ergänzt. Der Startplatz der Rutsche startet auf einer Höhe von rund 12 Metern und bietet das Erlebnis des freien Falls.

 

Im Zuge einer nötigen Brandschutzertüchtigungen und zur Umsetzung des nötigen Brand- und Rauchschutzkonzeptes, wurden Leichtmetallbau- und Verglasungsarbeiten durchgeführt.  Gleichzeitig entstand für Kleinkinder ein neues „Kinder Abenteuerland“ und im Sportbeckenbereich wurden neue Wärmebänke errichtet.

 

Standort

Herzogenaurach | Standort auf Karte zeigen

Typologie

Sanierung | Öffentlich | Freizeit

Bauherrenschaft

Herzo Bäder- und Verkehrs- GmbH

Planung

2016

Realisierung

2016

Größe

150 m2 BGF

Projektleitung

Volker Rupprecht

Mitarbeit

Martin Kühnl | Kai Gebhardt

Fotografie

Ralf Dieter Bischoff

 

Dateien zum Laden

Projektdatenblatt herunterladen