Kindergarten & -Hort Forchheim

Neubau

 

Um ein wohnnahes Betreuungsangebot für Kleinkinder und Schulkinder zu schaffen, entstand am Ortsrand von Forchheim in zweiter Reihe zu bestehender Einfamilienhausbebauung, das eingeschossige Gebäudeensemble in unmittelbarer Nachbarschaft zur bestehenden Grundschule. Klar strukturiert setzt sich der Neubau für den Kindergarten und Hort aus drei unterschiedlich großen und ineinander verschobenen Baukörpern zusammen.

 

Über den Vorplatz erreicht man von Nordosten kommend das Foyer mit angegliedertem Mehrzweckraum. Dieses Bindeglied zwischen den beiden Funktionsbereichen Kindergarten und Hort dient als gemeinsame Begegnungsstätte und öffnet sich Richtung Südwesten zu einem kleinen Innenhof. Hier ist auch die Mittagsbetreuung untergebracht.

 

Der Kindergarten mit insgesamt vier Gruppen orientiert sich nach Südosten. Die Gruppen- und Nebenräume sind allesamt raumhoch verglast, Fassadenrücksprünge gliedern den langen Baukörper. Überdachte Vorzonen dienen als geschützte Übergänge zum großen vorgelagerten Garten. Der Hort für die Schulkinder richtet sich nach Südwesten aus. Die Gruppen- und Hausaufgabenräume sind ebenfalls raumhoch verglast und eine überdachte Terrasse fungiert als Übergang zum großen vorgelagerten Garten mit Bolzplatz.

 

Standort

Forchheim | Standort auf Karte zeigen

Typologie

Neubau | Öffentlich | Bildung

Bauherrenschaft

Stadt Forchheim

Planung

2009

Realisierung

2010 – 2011

Größe

1.550 m2 BGF

Projektleitung

Martin Lodde

Mitarbeit

Eva Braunschmidt | Volker Rupprecht

Fotografie

Gerhard Hagen | Ralf Dieter Bischoff

 

Dateien zum Laden

Projektdatenblatt herunterladen